Virtuelle Ostern

Konzeptionell ist das Ganze so gedacht, dass die Jugendlichen zunächst am historischen Jerusalem bauen. Tempel, Straßen, Häuser, Palast, Brunnen, Mauern, Tore… Nebenbei soll der Garten Gethsemane “angepflanzt” werden. Wenn die Szenerie fertig ist, können wir über Ostern verschiedene Events anbieten. Es gibt grundsätzlich ab dem 30.03. Andachten über Zoom- die Spielteilnehmer blenden wir via Screenshare für alle anderen Teilnehmer*inne der Zoom Konferenz ein.
Zu den Events im Spiel gehört unter anderem, dass wir die Tempelreinigung, den Kreuzweg, das letzte Abendmahl uvm. live nachspielen. Eine Art spontanes Anspiel im Spiel. Ich hoffe du kannst dir darunter nach dem Video etwas mehr vorstellen.

Idee: Ev. Jugend Werra-Meißner